12 Tage Kenia Selbstfahren-Safari

0
Price
Price
Full Name*
Email Address*
Your Enquiry*
* I agree with Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step
Save To Wish List

Adding item to wishlist requires an account

1367

Safari-Übersicht

Diese 12-tägige Kenia Selbstfahrer-Safari führt Sie in die kenianische Wildnis für erstaunliche Tierbegegnungen. Genießen Sie die malerische Aussicht auf den Mount Kenya, erkunden Sie die Tierwelt in den Nationalreservaten Samburu, Shaba und Buffalo Springs. Der Lake Nakuru, Naivasha und die Masai Mara bieten spektakuläre Tierbeobachtungen auf dieser 12-tägigen Kenia Selbstfahrer-Safari.

Safari-Reiseroute

Tag 1: Karibu Kenya

Karibu Kenya, Willkommen in Kenia. Sie landen am internationalen Flughafen Jomo Kenyatta, wo Sie von unserem Vertreter von Laba Africa willkommen geheißen werden. Je nach Ankunftszeit können Sie eine kleine Besichtigungstour unternehmen, um sich mit der afrikanischen Kultur vertraut zu machen. Ein Besuch des David Sheldrick Wildlife Trusts, des Giraffe Center oder des Karen Blixen Museums ist eine schöne Möglichkeit, sich auf Ihr Abenteuer einzustimmen. Der International Conference Tower bietet spektakuläre Ausblicke über die Stadt.

Tag 2: Mount Kenya

Beginnen Sie Ihre 12-tägige Kenia Selbstfahrer-Safari mit einer Einführung in Ihr Safarifahrzeug. Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung und bereiten Sie sich auf Ihr Abenteuer vor. Die malerische Fahrt führt Sie durch die kenianische Hauptstadt Nairobi in die üppig grüne Landschaft des Landes. Sie werden erstaunt sein über den schnellen Übergang vom Betondschungel zur üppig grünen Wildnis. Bei Ihrer Ankunft checken Sie in Ihre Unterkunft ein und genießen die fesselnden Ausblicke auf den Mount Kenya.

Start: Nairobi

Ziel: Mount Kenya

Fahrt: 160 km | 4 Stunden

Tag 3: Erkundung des Mount Kenya.

Wachen Sie mit einem frühen Frühstück auf, bevor Sie sich zu einem Tag am Berg aufmachen. Fahren Sie zum Old Moses Camp und beginnen Sie Ihre Wanderung. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf das Moorland, während Sie langsam aufsteigen. Die Aussicht auf die Gipfel an diesem Punkt ist atemberaubend und einladend. Genießen Sie ein Picknick-Mittagessen und kehren Sie zum Fuß des Berges zurück. Je nach Ihrer körperlichen Fitness können Sie vor dem Abend wieder zur Lodge zurückkehren.

Tag 4: Fahrt nach Samburu

Schlafen Sie aus und genießen Sie ein spätes Frühstück zur Erholung von der Wanderung. Checken Sie aus der Lodge aus und machen Sie sich auf den Weg zum Samburu National Reserve. Zusammen mit den Reservaten Shaba und Buffalo Springs liegt das Samburu National Reserve in einem größeren Schutzgebiet. Mit einer Eintrittsgebühr können Sie alle drei besuchen. Das Naturschutzgebiet zeichnet sich durch trockene, halbaride Ebenen aus, die eine Vielzahl von Wildtieren beherbergen, einschließlich der “Big Five”. Nach Ihrer Ankunft im Samburu National Reserve checken Sie in Ihrer Lodge ein und genießen einen entspannten Nachmittag.

Start: Mount Kenya

Ziel: Samburu National Reserve

Fahrt: 230 km | 5+ Stunden

Tag 5: Erkundung von Samburu

Nach einer erholsamen Nacht werden Sie die unberührte Wildnis der Reservate Samburu, Buffalo Springs und Shaba erkunden. Diese Wildbeobachtungsfahrt ermöglicht Ihnen enge Begegnungen mit der Tierwelt in den Reservaten. Dazu gehören Elefanten, Beisa-Oryx, Reticulated-Giraffen, Grevyzebras, Somali-Strauße, Flusspferde, Büffel und natürlich die Großkatzen. Löwen, Geparden und Leoparden sind die Großkatzen, die in den Reservaten zu finden sind. Entdecken Sie Krokodile entlang des Ewaso-Ngiro-Flusses, der das Leben der Tierwelt ermöglicht. Diese Wildbeobachtungsfahrt dauert den ganzen Tag. Denken Sie daran, ein Lunchpaket und einige Snacks für ein Picknick mitzunehmen.

Tag 6: Transfer zum Lake Nakuru Nationalpark

Verlassen Sie das Samburu National Reserve und fahren Sie zum Lake Nakuru Nationalpark. Die landschaftlich reizvolle Fahrt durch das Laikipia Plateau ist faszinierend. Das Plateau erstreckt sich von den Hängen des Mount Kenya bis zum Rand des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und bietet großartige Aussichtspunkte für beeindruckende Fotos und Picknicks. Vergessen Sie nicht, genügend Zeit für Zwischenstopps einzuplanen. Nach Ihrer Ankunft checken Sie in Ihrer Lodge ein und entspannen sich am Abend.

 

Start: Samburu Nationalpark

Ziel: Lake Nakuru Nationalpark

Fahrt: 330 km | 6 Stunden

Tag 7: Erkunden Sie den Lake Nakuru Nationalpark.

An diesem Tag Ihrer 12-tägigen Selbstfahr-Safari in Kenia werden Sie den Tag damit verbringen, den Park auf einer Pirschfahrt zu erkunden. Der relativ kleine Park ermöglicht es Ihnen, ihn an nur einem Tag zu erkunden. Zu den Wildtieren, denen Sie begegnen können, gehören Spitzmaulnashörner, Büffel, Zebras, Giraffen, Afrikanische Wildhunde, Elands, Wasserböcke, Löwen, Leoparden und viele mehr. Machen Sie eine Mittagspause in einer der Lodges im Park. Weitere Stopps beinhalten den Besuch der Wasserfälle. Am Abend kehren Sie zur Lodge zurück und verbringen dort die Nacht.

Tag 8: Fahrt zum Lake Naivasha.

Nehmen Sie sich Zeit für den Check-out und machen Sie sich auf den kurzen Weg zum Lake Naivasha. Bei Ihrer Ankunft checken Sie in Ihre Unterkunft für die Nacht ein. Sie haben die Möglichkeit, an einer Wander- oder Fahrradsafari teilzunehmen.

Start: Lake Nakuru Nationalpark

Ziel: Lake Naivasha

Fahrt: 115 km | 2+ Stunden

Tag 9: Erkunden Sie den Lake Naivasha.

Der Lake Naivasha ist eine Lebensader für die Tierwelt in den umliegenden Wäldern. Die Akazienbäume und Wälder rund um den See sind die Heimat einer Vielzahl von Vogelarten und machen ihn zu Kenias ultimativem Vogelbeobachtungsziel. Giraffen streifen sanft durch die Akazienbäume und Büffel tummeln sich in den seichten Bereichen des Sees. Colobusaffen können in den Baumkronen gesehen und gehört werden, und Flusspferde entspannen sich im See. Rad- und Wandersafaris sind beliebter, da der Park keine gefährlichen Raubtiere beherbergt.

Tag 10: Fahrt zum Masai Mara.

Nach einer entspannten Zeit am Lake Naivasha fahren Sie in den Masai Mara, Kenias wichtigstes Wildtierziel, im Süden. Die endlosen Savannenlandschaften verstärken die Schönheit der Landschaft. Das hohe Gras, das im Wind weht, ist bezaubernd. Planen Sie aufgrund der Straßenverhältnisse ausreichend Zeit ein. Checken Sie in Ihre Lodge ein und freuen Sie sich auf spannende Begegnungen mit der Tierwelt.

Start: Lake Naivasha

Ziel: Masai Mara

Fahrt: 250 km | 6 Stunden

Tag 11: Genießen Sie die Masai Mara.

Dies ist der Höhepunkt jeder afrikanischen Safari. Begeben Sie sich auf die Savannenlandschaft und erleben Sie die afrikanische Wildnis. Während der großen Migration werden Sie auf große Herden von Gnus und Zebras treffen, die von der Serengeti nach Masai Mara auf der Suche nach grüneren Weiden ziehen. Raubtiere wie Löwen, Krokodile und Hyänen nutzen die Gelegenheit für eine leichte Mahlzeit. Leoparden, Hyänen, Büffel, Giraffen, Nashörner, Gazellen und viele weitere Tiere können bei dieser Pirschfahrt beobachtet werden. In der Nebensaison haben Sie die Möglichkeit, exklusive Pirschfahrten mit ausreichend Wildtieren für ein unvergessliches Erlebnis zu genießen.

Tag 12: Rückkehr nach Nairobi.

Genießen Sie eine morgendliche Pirschfahrt, bevor Sie von der Masai Mara nach Nairobi aufbrechen. Nutzen Sie die Gelegenheit für letzte Besichtigungen. Die Chancen, einige der Tiere zu sehen, die Sie möglicherweise verpasst haben, sind hoch. Verlassen Sie den Park und machen Sie sich auf den Weg nach Nairobi. Denken Sie daran, sich genügend Zeit zu geben, um den abendlichen Verkehrsstau zu vermeiden. Damit endet Ihre 12-tägige Selbstfahr-Safari in Kenia.

Start: Masai Mara

Ziel: Nairobi

Fahrt: 255 km | 6 Stunden

 

Damit endet Ihre 12-tägige Selbstfahr-Safari in Kenia.

Proceed Booking

John Doe

Typically replies within a day

//
Our customer support team is here to answer your questions. Ask us anything!
👋 Hi, how can I help?